Sonne, Frühling, Sonnenschein! 


Endlich ist es soweit! Der Balkon ist eingedeckt und die Tage werden gefühlt wieder länger! Die Sonne lächelt bis in die späten Abendstunden und wir genießen die Zeit im Freien!

Da fehlt natürlich noch das Kuchenglück. Deshalb gab’s zur Wochenmitte leckeren Mohnkäsekuchen mit Mandarinen und Streuseln.

Der Kuchen ist schnell gemacht und verzaubert mit tollem Zebramuster.

 Hoffentlich bleibt das Wetter bis zum Wochenende so toll, wie es im Moment ist und wir können die freien Tage am Balkon genießen!

Jetzt gibt’s erst mal das Rezept für den saftigen Kuchen. Lasst’s euch schmecken und genießt die warmen Sonnenstrahlen!

Du brauchst: 

Für den Teig: 

  • 300 g Mehl
  • 100 g weißen Zucker
  • 50 g braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Backpulver

Für die Füllung: 

  • 100 g braunen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 ml süße Sahne
  • 500 g Quark
  • 50 g flüssige Butter
  • 100 g Mohn
  • 1 Dose Mandarinen

 

Wie du’s machst: 

  1. Zuerst verknetest du alle Zutaten für den Teig miteinander. Mit 3/4 des Teiges legst du nun eine Springform aus und bildest dabei auch einen Rand mit dem Teig.
  2. Auf den Teig legst du nun die Mandarinen.
  3. Für die Füllung verrührst du alle Zutaten, bis auf den Mohn miteinander und teilst die Masse in zwei Schüsseln auf. In die eine gibst du nun den Mohn hinzu.
  4. Jetzt gibst du abwechselnd eine Kelle helle Füllung und eine Kelle Mohnfüllung auf die Mandarinen. So entsteht das Zebramuster.
  5. Den restlichen Teig gibst du als Streusel auf den Käsekuchen und bäckst diesen bei 170 Grad für circa 60 Minuten im Backofen.

Advertisements