Der Herbst macht sich in vollen Zügen bemerkbar… was wäre da so ein kuscheliger Abend vor dem Fernseher ohne eine süße Zimtschnecke?

 

Der Hefeteig meiner Zimtschnecken ist etwas anders, als der normale Hefeteig. Ich mache ihn mit Pudding, wodurch die Schnecken noch saftiger und größer werden. 

Die Zimtschnecken kann man, sogar mit Frosting auch einfrieren, falls sie euch zu viele sind. Aber glaubt mir… von den süßen Schneckchen kann keiner genug bekommen 😉

Ihr könnt natürlich eurem Geschmack freien Lauf lassen und die Zimtschnecken wie die schwedischen Kanelbullar mit Kardamon verfeinern oder auch Apfelmus oder Nüsse als Füllung verwenden. 

Beim letzten Mal habe ich für die Füllung zusätzlich kleine Apfelstücke und Apfelmus verwendet… das ganze Haus duftet so herrlich nach dem süßen Gebäck! 

Und wenn euch jetzt schon das Wasser im Mund zusammen läuft, dann ran an den Backofen. Auf die Schnecke, fertig… los!

 

Eure Hannah 

 

Du brauchst (für etwa 30 Schnecken):

Für den Teig:

  • 2 Päckchen Puddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 2 Päcken Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 900 g Mehl

Für die Füllung: 

  • 100 g Butter oder 100 g Apfelmus
  • (2 Äpfel)
  • 3 EL Zimt
  • 200 g Zucker

Für das Frosting:

  • 150 g Puderzucker
  • 150 g Frischkäse
  • 70 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker

 

Wie du’s machst:

  1. Zuerst nimmst du 100 ml Milch und verrührst sie mit dem Puddingpulver und dem Vanillezucker in einer Schüssel. Die restlichen 400 ml Milch kochst du in einem Topf auf. Unter Rühren gibst du dann die Puddingmischung hinzu und rührst, bis der Pudding eingedickt ist.
  2. Jetzt gibst du die Butter und die Eier hinzu und verrührst alles gut.
  3. Sobald der Pudding etwas abgekühlt ist, gibst du die Trockenhefe hinzu und verrührst nochmal alles gut miteinander.
  4. Im nächsten Schritt gibst du das Mehl und das Salz in eine Schüssel und fügst anschließend den Pudding hinzu.
  5. Nun verknetest du alles, am Besten mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig. Diesen lässt du dann abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde ruhen.
  6. In der Zwischenzeit verrührst du den Puderzucker mit dem Vanillezucker, dem Frischkäse und der weichen Butter zu dem Frosting und stellst dieses kalt.
  7. Wenn du deine Zimtschnecken mit Apfel verfeinern möchtest, schneidest du die Äpfel klein.
  8. Nach einer Stunde teilst du den Teig in 2 Stücke und rollst ihn zu einem großen Rechteck aus. Dieses bestreichst du mit flüssiger Butter oder mit Apfelmus, gibst Zimt und Zucker und eventuell die Äpfel darüber und rollst es von der langen Seite her auf. Von der Hefeteigrolle schneidest du nun etwa 4 cm dicke Schnecken ab. Diese kannst du entweder einzeln auf einem Backblech oder in einer gefetteten Form nebeneinander bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen.
  9. Die fertigen Schnecken bestreichst du dann noch warm mit dem Frosting.

 

Advertisements